Nachrichten in Zeitung, Stapel Zeitungen

Aktion "Ernten erlaubt"

OBST PFLÜCKEN NACH HERZENSLUST

Achten Sie auf die Obstbäume mit dem Gelben Band, denn hier heißt es „Ernten erlaubt“

Wie oft hängen Bäume voller reifer Früchte und niemand pflückt sie? Alle, die Obstbäume und -Sträucher in ihrem Garten oder auf einer Wiese haben, kennen das: Zur Erntezeit ist mehr Obst reif, als man verbrauchen kann –    und auf den Streuobstwiesen rund um die Ortschaften sieht es ähnlich aus. Im Gegenzug gibt es aber auch

Bürger/-innen, die gerne Obst ernten möchten, aber keine eigenen Möglichkeiten dazu haben.

Deshalb gibt es in diesem Jahr zum zweiten Mal die Aktion „Ernten erlaubt“.

Mit gelben Bändern können Grundstücksbesitzer ihre Bäume markieren, so dass ersichtlich ist, welche davon für andere Obstliebhaber freigegeben sind und dann kann nach Herzenslust auf eigene Gefahr gepflückt werden.

Im Bürgerbüro des Rathauses der Verbandsgemeindeverwaltung Asbach können ab sofort zu den Öffnungszeiten von

Mo. – Fr. 7–12 Uhr, Mo. – Mi. 14–16 Uhr und Do. 14–18 Uhr

solche gelben Markierungsbänder abgeholt werden und Sie können ihre Obstbäume in der VG Asbach mit einer Schleife um den Stamm kennzeichnen. Zum besseren Auffinden der markierten Bäume

können die Interessenten im Bürgerbüro erfahren in welchen Orten die Bänder an den Bäumen angebracht sind und /oder wer Ansprechpartner/in ist.