Nachrichten in Zeitung, Stapel Zeitungen

Information zum Warntag







Da uns viele Fragen zum Warntag (10.09.2020) erreicht haben, möchten wir gerne ein paar Informationen geben:

 

1.      Die Sirenen in der Verbandsgemeinde Asbach (wie auch in vielen weiteren Kommunen) können nur die Tonfolge zur Alarmierung der Feuerwehr. Dies liegt an den analogen Steuergeräten. Im Zuge der landesweiten Umstellung auf die digitale Alarmierung soll dies geändert werden. Leider zieht sich die Einführung durch das Land RLP bereits über mehrere Jahre hin.

2.      Da also die Tonfolgen für die Warnung der Bevölkerung derzeit nicht möglich sind, wurden auch keine Sirenen in der VG Asbach ausgelöst.

3.      Die Funktion der Sirenen wird in der VG Asbach einmal monatlich am 1. Samstag um 12:15 Uhr überprüft. Hier hört ihr dann die Tonfolge zur Alarmierung der Feuerwehr. Es ist ein Dauerton (1 Minute) der zweimal unterbrochen wird: Ton – Pause – Ton – Pause – Ton

4.      Die Auslösung der WarnApps (z.B. KatWarn und NINA) erfolgte am Warntag über Bund und Länder. Warum sich die Auslösung zeitlich verzögert hat wird durch die zuständigen Stellen geprüft.

5.      Der Warntag diente auch einer Überprüfung der Kommunikationswege und technischen Abläufe. Die aufgefallenen Punkte werden durch die zuständigen Stellen analysiert und sollen optimiert werden.

6.      So viel wie aktuell über den Warntag gesprochen wird hat er eins erreicht: das Thema

„Warnung der Bevölkerung“ ist wieder in den Fokus gerutscht.

7.      Und zu guter Letzt: Das System zur Warnung ist modular aufgebaut und nutzt verschiedene Säulen. So wird die flächendeckende Warnung im Ernstfall sichergestellt. Wir empfehlen eine WarnApp zu installieren (z.B. KatWarn oder NINA).