Nachrichten in Zeitung, Stapel Zeitungen

Land sucht Arzt

Wie man als junger Arzt an eine gut gehende Praxis kommt

Dies ist ein Artikel aus dem General-Anzeiger: Den original Artikel finden Sie auch hier.

Raus aus dem zermürbenden Klinikalltag und hinein ins „warme Nest“ einer gutgehenden Landarzt-Praxis. In der Verbandsgemeinde Asbach im Landkreis Neuwied werden Nachwuchsmediziner gesucht, die eine bestehende Praxis übernehmen oder auch als Angestellte hier arbeiten möchten.

Vieles spricht dafür, eine Hausarztpraxis zu übernehmen oder eine eigene zu eröffnen. Der richtige Zeitpunkt dafür ist jetzt, und der beste Ort die VG Asbach mit den vier Ortsgemeinden Asbach, Neustadt (Wied), Buchholz und Windhagen. Gesucht werden hier ebenso Allgemeinmediziner, die als angestellte Ärzte - auch in Teilzeit - die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichern. Durch ihre zentrale und verkehrsgünstige Lage ist Asbach ein attraktiver Wohnort für junge Familien und bietet, zentral zwischen Köln und Frankfurt gelegen, eine Vielzahl von attraktiven Freizeitangeboten. In allen vier Ortsgemeinden gibt es Kindergärten und Grundschulen mit vielfältigen Betreuungsangeboten, darüber hinaus drei weiterführende Schulen einschließlich Gymnasium. 

Als besonderen Bonus erleichtert die Verbandsgemeinde Ärztinnen und Ärzten, die Interesse an einer Tätigkeit als Allgemeinmediziner im ländlichen Bereich haben, mit einem zinslosen Darlehen von bis zu 100.000 Euro die Entscheidung für den Schritt in die Selbstständigkeit. Das Darlehen kann später sogar in einen Zuschuss umgewandelt werden. Der Kommune sind die Belange ihrer Ärzte wichtig, so wird der Einsatz von VERAH- oder NäPa-Kräften durch die Verbandsgemeinde ebenso gefördert wie der Einsatz von Famulanten oder Ärzten in Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Regelmäßige Treffen der ortsansässigen Mediziner untereinander ermöglichen einen intensiven Austausch, der weit über das Fachliche hinausgeht.

Wer Interesse an dieser abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeit mit großem Behandlungsspektrum und wenig Anonymität hat, findet weitere Informationen über die Förderung der ärztlichen Versorgung und über das Leben in der Verbandsgemeinde Asbach allgemein auf der Homepage der Kommune: www.vg-asbach.de. (jov)

VERBANDSGEMEINDE ASBACH

Ansprechpartner Ute Stockhausen
Flammersfelder Str. 1
53567 Asbach
Tel. 02683/912-126
ute.stockhausen@vg-asbach.de

Warum es sich als Mediziner lohnt in Asbach zu arbeiten:

  • Gute Chancen für eine Praxisübernahme: In den nächsten Jahren gehen eine Vielzahl von Hausärzt*innen in den Ruhestand – beste Chancen also, als Jungmediziner*in eine gut gehende Praxis zu übernehmen. Der Bonus: 100.000 Euro als zinsloses Darlehen, dass später sogar in einen Zuschuss umgewandelt werden kann.
  • Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Bei einer Vielzahl von Teilzeitmodellen als angestellte*r Ärzt*in wird Work-Life-Balance zum Kinderspiel. Auch als Selbständige*r kann man Sprechzeiten selbst bestimmen und hat eine gute Auswahl bei der Kinderbetreuung zur Unterstützung. Klar geregelte und flexible Bereitschaftsdienste garantieren freie Abende und Wochenenden. 
  • Günstige Angebote für Baugrundstücke und Immobilien: Dank guter Verdienstmöglichkeiten als niedergelassene*r Ärzt*in ist der Traum vom Eigenheim hier absolut realisierbar.
  • Anonymität ausgeschlossen: Es ist einfach, private Kontakte zu knüpfen. Man fühlt sich gut eingebunden in das soziale Umfeld und genießt ein hohes Ansehen.
  • Langfristige Bindung zum Patienten: Niedergelassene Allgemeinmediziner*innen sind hier oft auch echte Familienärzt*innen, die alle Generationen betreuen. Sie begleiten ihre Patient*innen teilweise über Jahrzehnte.
  • Abwechslungsreich und anspruchsvoll: Hausärzt*innen sind erste Ansprechpartner*innen für eine Vielzahl von medizinischen Anliegen – und das für alle Altersgruppen. Von den U-Untersuchungen bis zur Behandlung von Altersdemenz reicht das Behandlungsspektrum. 
  • Hoher Freizeitwert: Gute Möglichkeiten zur Entspannung durch die Nähe zur Natur. Es gibt zahlreiche Ziele zur Freizeitgestaltung, auch durch die günstige Lage an den Hauptverkehrsader zwischen Köln und Frankfurt.