Wir feiern Geburtstag: 7. November 1970-2020 
Zum Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Asbach wurde Lorenz Klein aus Neustadt (Wied) gewählt.

In diesem Jahr blickt die Verbandsgemeinde Asbach auf ein rundes Jubiläum zurück. Vor 50 Jahren schlossen sich die Verbandsgemeinden Asbach und Neustadt (Wied) zu einer Verwaltungseinheit mit Sitz in Asbach zusammen. Gefeiert wird das Jubiläum aufgrund der Corona-Pandemie vorerst nicht. Damit das Feiern aber trotzdem nicht zu kurz kommt, ist eine Jubiläumsfeier in Planung.

Für VG-Bürgermeister Michael Christ ist die 50-jährige Geschichte der Verbandsgemeinde eine Erfolgsgeschichte, die sich nicht nur am stattlichen Zuwachs der Einwohnerzahlen festmachen lässt. Innerhalb von 50 Jahren gab es einen Zuwachs um fast 10.000 Einwohner. Jetzt leben fast 23.000 Menschen in den Ortsgemeinden. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass das Leben in der Region lebenswert ist. Attraktiv aber nicht nur als Erholungsregion. Auch wirtschaftlich ist die Verbandsgemeinde auf einem guten Weg, denn rechtzeitig wurden die Weichen für die Ansiedlung moderner Unternehmen gestellt, die gut ausgebildete Mitarbeiter anziehen und heimische Arbeitskräfte darin bestärken, ihren Gemeinden treu zu bleiben. Schulen wurden saniert, attraktive Bau- und Gewerbegebiete ausgewiesen und erschlossen. Trotzdem bleibt noch viel zu tun, um unsere Region für die Zukunft stark zu machen.

Zur Geschichte: Im Rahmen der Mitte der 1960er Jahre begonnenen rheinland-pfälzischen Funktional- und Gebietsreform wurde zum 1. Oktober 1968 das Amt Asbach, so wie alle Ämter im damaligen Regierungsbezirk Koblenz, in die Verbandsgemeinde Asbach umgewandelt. Zu ihr gehörten die Gemeinden Asbach, Elsaff, Griesenbach, Krautscheid, Limbach, Rederscheid, Schöneberg und Windhagen. Am 7. November 1970 wurden die Verbandsgemeinden Asbach und Neustadt (Wied) aufgelöst und die heutige Verbandsgemeinde Asbach neu gebildet. 

Zur Verbandsgemeinde Neustadt, 1968 aus dem Amt Neustadt (Wied) entstanden, gehörten die Gemeinden Bertenau, Bühlingen, Elsaffthal, Lorscheid, Rahms und Vettelschoß. Aus allen genannten Gemeinden, mit Ausnahme von Lorscheid und Vettelschoß, entstanden Anfang der 1970er Jahre die heutigen Ortsgemeinden Asbach, Buchholz (Westerwald), Neustadt (Wied) und Windhagen. Lorscheid (heute Teil von Sankt Katharinen) und Vettelschoß kamen 1969 zur Verbandsgemeinde Linz am Rhein.