Warm rays of sunlight breaking through tree crowns in spring - b

Verbraucherzentrale bietet im Einzelfall auch eine Energieberatung bei Ihnen zu Hause an

Auf der folgenden Seite sind die Themen benannt, für die eine Beratung bei den Verbraucher:innen zu Hause stattfinden kann:

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/energie/zu-hause-in-rheinlandpfalz-wir-kommen-zu-ihnen-falls-noetig-78045

 

Aufsuchende Beratung:

1.    Energieverbrauch im Haushalt prüfen (vor allem für Mieter:innen)

2.    Energieprofil des Gebäudes erkennen

3.    Heizungsanlage optimieren (nur in der Heizperiode)

4.    Solarwärmeanlage optimieren (nur im Sommer)

5.    Heizungsanlage austauschen

Alle Energieberatungen, die beim Ratsuchenden zuhause stattfinden, kosten jeweils 30 Euro. Mit Ausnahme der Nummer 1, die Prüfung des Energieverbrauchs im Haushalt ist, wie auch bisher, kostenlos.




Energieberatung


In Asbach finden die nächsten Beratungstermine am Mittwoch, den

21.09.2022 von 13.45 – 16.45 Uhr statt.
Die Beratung ist kostenfrei. Sie findet telefonisch und an einigen

Beratungsorten auch wieder persönlich statt. Weitere Informationen

und einen Termin erhalten Verbraucher/innen unter 0 26 83 /

912-106.

www.energieberatung-rlp.de


Energieberatung der Verbraucherzentrale ab sofort auch per Video möglich

  •  Die Energieberatung der Verbraucherzentrale findet ab sofort jeden Montag auch per Video statt.
  • Beratungsthemen sind energiesparende Maßnahmen rund um Heizung, Fenster, Wärmedämmung und regenerative Energien.
  • Eine telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich.

Ab sofort bietet die Verbraucherzentrale ihre Energieberatung auch online per Video an. Ratsuchende können sich landesweit von zuhause aus beraten lassen. Dieser digitale Beratungsweg ergänzt die telefonische und persönliche Energieberatung in über 70 Orten in Rheinland-Pfalz. Wer nicht mobil ist oder aus anderen Gründen keine Beratungsstelle aufsuchen kann, kann diese flexible und bequeme Möglichkeit nutzen.

Termine zur Videoberatung finden jeden Montagnachmittag statt. Der Termin zur Video-Energieberatung muss telefonisch vereinbart werden. Danach erhalten die Ratsuchenden eine E-Mail mit dem Link zum Video-Beratungsraum. Ratsuchende können für die Beratung alle internetfähigen Geräte nutzen, die mit Kamera und Mikrofon ausgestattet sind, egal ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone.

Die Video-Energieberatung der Verbraucherzentrale ist dank der Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums kostenfrei.

Termine für die Energieberatung per Video oder persönlich können unter der kostenfreien Rufnummer 0800 60 75 600 oder unter der 02683 912 142 oder unter 02683 912 106 vereinbart werden.

Mehr Informationen zur Videoberatung gibt es hier: https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/pressemeldungen/energie/energieberatung-der-verbraucherzentrale-ab-sofort-per-video-moeglich-69015


Stromspar-Check vor Ort

Das Bundes-Projekt Stromspar-Check richtet sich insbesondere an Menschen mit niedrigem Einkommen (wer Bürgergeld, Sozialhilfe, Grundsicherung, Wohngeld, eine geringe Rente oder einen Kinderzuschlag bezieht oder dessen Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag liegt). Für Teilnehmende, die einen entsprechenden Nachweis erbringen können, ist das Programm komplett kostenlos.

Es handelt sich um eine persönliche Energiesparberatung durch speziell geschulte Stromspar-Berater*innen.

Wie läuft der Stromspar-Check ab?

Nachdem ein erster Termin vereinbart wurde, bekommen die Teilnehmenden Besuch von speziell geschulten Stromspar-Teams. Diese dokumentieren den Strom- und den Wasserverbrauch des Haushalts und analysieren das Nutzungsverhalten der Bewohner*innen. Aus diesen Angaben wird anschließend eine individuelle Auswertung des Energieverbrauchs erstellt und die Einsparpotenziale werden berechnet.

Bei einem zweiten Besuch erhält der Haushalt dann praktische Tipps, wie Energie im Alltag eingespart werden kann, beispielsweise beim Heizen und Lüften, Kochen oder Waschen. Dazu kommen im Rahmen des erweiterten Projekts auch neue Themen wie die Vermeidung von Abfall und Lebensmittelverschwendung. Außerdem bringen die Teams sinnvolle Energie- und Wassersparartikel wie Duschköpfe, LEDs oder Steckerleisten mit, die mit wenigen Handgriffen den Energieverbrauch senken. Die Teilnehmenden haben zudem die Möglichkeit, Zuschüsse von 100 bis 200 Euro zu erhalten, um alte Kühlschränke oder Gefriertruhen mit hohem Stromverbrauch gegen moderne Geräte auszutauschen.

Alle Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Website des Stromspar-Checks:  https://www.stromspar-check.de/




Energietipps der Verbraucherzentrale RLP